Highlights, Hühnerhalter stellen sich vor

Hühnerhalter stellen sich vor: -> Frau March und ihr Federvieh <- Unsere Hühner und wir

So einen richtigen Fangirl Moment hatte ich, als tatsächlich Frau March und ihr Federvieh mich fragte, ob sie auch bei der Interview Reihe mitmachen dürfte. Wow. Sie ist für mich der Inbegriff eines tollen, privaten Hühnerhalter Accounts auf Instagram. Das liegt zum einem natürlich an ihren wunderbaren Fotos, aber zum anderen auch an ihrer Herzlichkeit… ach und natürlich an Gurke. Für mich das Insta Huhn schlecht hin. Jedenfalls hatte ich schon überlegt, ob ich sie einfach mal anspreche… aber bevor es dazu kam, schrieb Frau March und ihr Federvieh mich schon selbst an. Also, ich freue mich wirklich sehr, euch heute das neueste Interview zu präsentieren.

>>> Werbung <<<

Hallo frau.march.und.ihr.federvieh schön das du an meinem Interview teilnimmst. Stell dich doch einmal kurz vor:

Hej. Schön, dass du mich interviewen möchtest.

Mein Name ist Kea, gebürtiges Nordseeküstenkind. Ich bin 42 Jahre alt, gelernte Buchhändlerin und Fotografin. Ich liebe Tiere und die Natur und lebe mit meinem Ehemann, meiner Hündin und meinen Hühnern mitten auf dem Land im wunderschönen Schleswig-Holstein.

Schwedische Blumenhühner - Frau March und ihr Federvieh

Seit wann hältst du Hühner und wie kam es dazu?

Mein Schwiegervater ist „schuld“… Er hält seit Jahrzehnten eine bunte Mischung Hühner (z.B. Marans, deutsche Lachshühner, Araucana) und als ich meinen Mann kennengelernt habe, bin ich so das erste Mal mit der Hühnerhaltung in Berührung gekommen. Ich habe mich sofort ins Federvieh verliebt. Als wir dann unser erstes eigenes Haus bezogen, stand von Beginn an fest, dass wir auch Hühner haben werden und im ersten Sommer stand auch schon der Stall im Garten. Das ist jetzt 8 Jahre her.

Hühnerhalter stellen sich vor - Frau March und ihr Federvieh - Schwedische Blumenhühner

Wieviele Hühner und welche Rasse / Rassen hast du? Gibt es einen bestimmten Grund, warum du genau diese Rasse hältst?

Zur Zeit habe ich 15 Hennen und einen Hahn. Küken sind unterwegs.

Angefangen haben wir leider wie viele mit Hybridrassen von einem Geflügelhof (z.B. Rhodeländer, Königsberger, Sperber usw.). Tolle Tiere, aber man hat sich kaum Gedanken gemacht. Heute möchte ich die Vermehrung dieser auf Legeleistung gezüchteten Rassen nicht mehr unterstützen. Dann folgten verschiedene Rassehühner wie Araucana, Wyandotten oder Barnevelder.

Nach dem Umzug nach Schleswig-Holstein konnte ich mir endlich meinen Traum von Schwedischen Blumenhühnern – samt Hahn – erfüllen. Für mich sind sie schon immer meine absolute Lieblingsrasse. Abgesehen davon, dass sie wunderschön sind und jedes ein Unikat, sind sie vom Charakter her ruhig, zutraulich, freundlich, neugierig und aufgeschlossen.  Ich finde es spannend, dass kein Tier aussieht, wie das andere. Die Buntheit entspricht meinem Lebensmotto „Bunt ist meine Lieblingsfarbe.“ Außerdem passen sie perfekt zu meiner Skandinavien- und Schwedenliebe. Darüber hinaus sind sie als alte skandinavische Landrasse sehr robust und widerstandsfähig. Für mich ist wirklich ein ganz großer Traum in Erfüllung gegangen!

Gurke - Frau March und ihr Federvieh

Darüber hinaus gibt es hier auch noch eine Handvoll Sodahühner. Hühner die einfach SO DA sind, wie zum Beispiel Publikumsliebling Gurke, ein Mix aus Lavender-Araucana-Hahn und einer unbekannten Mutter (zur Auswahl stehen Zwerg-Brahma, Zwerg-Wyandotte, Zwerg-Amrock, Zwerg Australorps). ;-)

Frau.march.und.ihr.federvieh, wie leben deine Hühner bei dir? Wie hältst du sie?

Meine Hühner leben in einem Stall aus Holz, gestrichen selbstverständlich in Schwedenrot. Darin befinden sich die Legenester, Sitzstangen und die Futterautomaten. Dazu haben sie einen komplett eingezäunten – mit vielen Pflanzen, Sträuchern, Versteckmöglichkeiten und Klettergelegenheiten abwechsungsreich gestalteten – Auslauf von ca. 500qm.

Im Auslauf befinden sich z.B. ein überdachtes Staubbad und alte Holzleitern, die gern als Kletter- und Sitzgelegenheiten genutzt werden. Um nur zwei Sachen zu nennen.

Welchen Tipp hast du für Hühner Anfänger, Hühnerhalter Starter? Was würdest du eventuell heute anders machen, als zum Anfang?

Mein Tip für Anfänger ist, die Bedürfnisse eines Huhns nicht zu unterschätzen. Hühner und Hühnerhaltung kommen immer mehr in Mode und allzu häufig lese ich, wie einfach und unkompliziert es sei, sie zu halten.

Hühnerhalter stellen sich vor: Frau March und ihr Federvieh

Hühner brauchen ausreichend Platz, Beschäftigung, ausgewogenes, abwechslungreiches Futter und eben nicht nur eine „Körnermischung“. Ist ein Huhn mal krank (und Hühnerkrankheiten gibt es viele), ist es nicht ganz leicht herauszufinden, was es hat und wie man es behandeln kann. Tierärzte, die Hühner behandeln, sind auch schwer zu finden.

Wenn man sich aber entschieden hat, ihnen gerecht zu werden, sind Hühner die tollsten Clowns und Seelenklempner. Ganz gernerell möchte ich den Tipp geben, sich einfach im Vorfeld umfangreicher mit den Tieren und ihren Bedürfnissen zu beschäftigen. Denn wenn ein paar essenzielle Sachen beachtet werden, sind Hühner wirklich dankbar.

Natürlich muss man auch seine Erfahrungen sammeln. Das musste ich auch. Aber wenn die Haltungsbedingungen grundsätzlich stimmen, ist das schon die halbe Miete für fitte, gesunde und glückliche Tiere. Informationsquellen gibt es wirklich mehr als genug.

Frau.march.und.ihr.federvieh findet man im Netz noch mehr über dich und deine Hühner?

Über meinen Instagramaccount hinaus kann man einige meiner Hühner auch auf meiner Homepage www.frau-march-fotografiert.de als tierische Models entdecken.

Frau March und ihr Federvieh - Hühnerhalter stellen sich vor

Hast du einen Buchtipp zum Thema Hühner halten bzw. was irgendwie mit dem Thema Huhn zu tun hat?

Ich möchte jedem mein absolutes Lieblingsbuch zum Thema Huhn „Das Huhn – Geschichte, Biologie, Rassen“ von Catrin Rutland, Janet Daly und Mark Hauberaus * aus dem Haupt-Verlag ans Herz legen. Unglaublich ausführlich, informativ und wunderschön gestaltet. Darüber hinaus wird im März ein Buch mit dem Titel „Zuhause ist, wo meine Hühner sind: Geschichten und kreative Ideen rund ums Huhn“ von Tanja Berlin im Verlag Freies Geistesleben erscheinen. Darauf bin ich schon unfassbar gespannt, denn darin werden auch meine Hühner und ich zu finden sein. Und last but not least möchte ich noch mein eigenes Hühnerbuch ans Herz legen, das muss aber erst noch geschieben werden. Ich arbeite dran. ;-)

Bevor wir gleich zum Ende kommen. Gibt es ein besonderes Erlebnis, eine Begebenheit oder eine Eigenschaft deiner Hühner, von der du uns erzählen willst? Und hast du ein Lieblingshuhn? Wenn ja, warum?

Die besondere Eigenschaft meiner Hühner ist, dass keins dem andern gleicht. Und das nicht nur in optischer Hinsicht, sondern viel mehr auf den Charakter und das Gemüt bezogen. Hühner sind einfach Individuen und keine „Massenware“. Es gibt bei uns nicht das eine Lieblingshuhn. Wir küren hier eher die „Mitarbeiterin des Monats“. ;-) Natürlich habe auch ich meine Favoriten. Zur Zeit ist das mein Hahn Ubbe. Hähne haben für mich eine ganz besondere Magie. Abgesehen von ihrem prachtvollen Äußeren bin ich völlig fasziniert von ihrem natürlichen Verhalten. Der Hahn ist ein geschätzter Wächter, Warner, Beschützer und Futtersucher für seine Hennen und gehört für mich zu einer Schar artgerecht gehaltener Hühner dazu. Natürlich geht es auch ohne Hahn, aber das ganze Spektrum des huhnischen Verhaltens kann man nur dann beobachten. Hähne brauchen einfach eine größere Lobby. Aber natürlich liebe ich meine Hennen auch.

Frau March und ihr Federvieh - Schwedischer Blumenhahn

Möchtest du noch irgend etwas zum Thema Hühner los werden? Einen Geheimtipp oder irgendwas spezielles was zu den anderen Fragen nicht ganz passt?

Geheimtipp: Wundertollstes Mittel gegen Stress und innere Unruhe – Kaffee bei den Hühnern (andere Getränke funktionieren auch ;-)).


Dem Tipp von Frau March und ihr Federvieh kann ich nur zustimmen. So war ich z.B. die letzten 2 Wochen mit einer Erkältung krank und konnte kaum was machen. Trotzdem ging es für mich jeden Tag wenigstens einmal kurz raus zu den Hühnern. Das war so eine Wohltat. Hühner beobachten hat wirklich was meditatives. Auf jedenfall vielen lieben Dank für dein Interview #heart. All meinen Lesern kann ich den Instagram Account von Frau March und ihr Federvieh wirklich nur vom ganzen Herzen empfehlen.

Falls ihr selber Hühner haltet und Teil dieser Blog-Reihe werdet wollt, ich würde mich freuen wenn ihr euch bei mir meldet. Kontaktiert mich am Besten über Instagram oder hinterlasst unter diesen Beitrag ein Kommentar, ich melde mich dann so schnell es geht mit allen Informationen.

* = Affiliate Link / Werbelinks (Links die nicht mit * versehen sind verweisen auf persönliche Webseitenempfehlungen. Dies können auch Webshops etc. sein. Aber ich erhalte in diesem Fall keine Vergütung oder Ähnliches.).

Das Copyright aller Bilder in diesem Beitrag liegt bei Frau March fotografiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.