Nähen, Sticken und Co.

Eine PopUp Tasche – Mein 1. Beitrag zum Farbenmix – Taschenspieler – 4 – Sew Along

Diese PopUp Tasche fand ich schon faszinierend, als ich sie auf der Taschenspieler 4 CD (bzw.  bei den Ebooks) entdeckte. Die Faltung an der Seite und die Möglichkeit des „PopUp’s“ waren einfach mal was Anderes. Eine PopUp Tasche - Mein 1. Beitrag zum Farbenmix - Taschenspieler - 4 - Sew AlongUnd spätestens als Gesine von Allie and me Design ihre PopUp Taschen „Herde“ zeigte (eine schöner als die Andere), stand für mich fest: So eine nähe ich auch.  Eine PopUp Tasche - Mein 1. Beitrag zum Farbenmix - Taschenspieler - 4 - Sew AlongGewartet mit dem Nähen habe ich dann doch bis zu dieser Woche (in der Zwischenzeit, sozusagen als zeitliche Überbrückung , ist dafür ja meine neue Kosmetiktasche mit Schwan entstanden), denn bei Frühstück für Emma startete gestern der Taschenspieler 4 Sew Along.  Und die erste Tasche in diesem Sew Along ist die PopUp Tasche. Eine PopUp Tasche - Mein 1. Beitrag zum Farbenmix - Taschenspieler - 4 - Sew AlongAlso habe ich mich gestern fix an die Nähmaschine gesetzt und diese Tasche zusammen genäht. Tja….. und ich musste feststellen, diese Tasche ist wirklich besonders. Besonders zickig, nervenraubend und irgendwie nicht so ganz meine =). Doch bevor hier der falsche Eindruck entsteht: die Nähanleitung ist super und die PopUp Tasche ist auch recht einfach und schnell gemacht. Aber ich musste nach der Fertigstellung feststellen, ich bin kein PopUp Taschen Typ. Eine PopUp Tasche - Mein 1. Beitrag zum Farbenmix - Taschenspieler - 4 - Sew AlongIhr glaubt gar nicht, wie oft ich an der Tasche herumgezuppelt habe und das machte mich total kirre. Ich kann das schon bei Kleidung nicht leiden, wenn man immer wieder hier und da ziehen muss, damit es am Ende so sitzt, wie man möchte.  Und wahrscheinlich hat die Tasche diese Antisympathie gespürt, denn was dann folgte, war schon ein wenig mysteriös. Ein Missgeschick nach dem Anderen.  Eine PopUp Tasche - Mein 1. Beitrag zum Farbenmix - Taschenspieler - 4 - Sew AlongEs fing an mit einer gerissenen Hose (und zwar so sehr gerissen, das da auch nichts mehr zu retten ist #schnief ), die ich mir zuzog beim Fotografieren der Tasche. Eine falsche Bewegung und der Hosenboden war einmal quer zerrissen. Ich hab versucht, es mit Humor zu nehmen und bin dann rein um die Fotos in Lightroom * zu laden. Aber… Pustekuchen… Nichts =). Die SD Speicherkarte * hatte einen Defekt, obwohl ich mir alle Fotos noch zuvor auf der Kamera durchblättern & ansehen konnte, waren plötzlich keine mehr aufzufinden. Da half auch kein Grübeln und Probieren und nochmal Probieren. Die Fotos von der PopUp Tasche (die echt toll geworden waren), tauchten nicht mehr auf.  Ganz ehrlich, mein Schmunzeln und meine Hochachtung für die Tasche wuchs. Eine PopUp Tasche - Mein 1. Beitrag zum Farbenmix - Taschenspieler - 4 - Sew AlongIch schnappte mir also eine andere SD Karte, die ich aber erst noch leeren musste, da die Speicherkapazität dort auf Null stand. Und während ich die Bilder von der Kamera sicherte (auf eine externe Festplatte überspielte), schnappte ich mir die Tasche noch einmal und wollte sie hier und da noch ein wenig in Form bügeln. Tja…. hätte ich das mal lieber gelassen. Während mein Bügeleisen sich auf der hochkant stehend auf dem Bügelbrett erwärmte, wollte ich die Zeit nutzen und eine weitere Waschmaschinenladung anstellen (unsere Waschmaschine steht direkt neben dem Bügelbrett). Gedacht – Getan. Doch plötzlich roch es… Die Schlafanzugshose von meinem Mann war von einem Wäscheberg neben dem Bügeleisen runter gerutscht und stoppte direkt vor dem Bügeleisen…. Kurz und knapp: Hosen Opfer Nummer 2 ist zwar noch tragbar, aber leicht angeschmorrt #hüst.

Die Tasche ist was Besonderes, was ganz Besonderes (und das nicht nur, weil sie sich so schön zusammen klappen lässt wie im Bild oben). Dies hab ich inzwischen auch erkannt =). Und ja, die PopUp ist in meiner Achtung gestiegen und ich lasse ihr jetzt einfach ihre Macken (aber das Schnittmuster habe ich erst einmal Weggeschmissen, meine PopUp bleibt hier wohl ein Einzelkind und ich beschränke mich in Zukunft darauf, die Exemplare der anderen zu bewundern. Ich hoffe die Taschen in den nächsten 9 Wochen sind nicht so speziell… sonst wird mein Kleiderschrank ganz schön leer ^^;). Das Zuppeln versuche ich in Zukunft einfach zu unterlassen.

Die einzige Frage, die jetzt noch bleibt… wozu nutze ich diese PopUp Tasche? Verschenken ist keine Option, denn wem wünscht man schon kaputte Hosen ;).

Alle Meine Taschenbeiträge für den Farbenmix Taschenspieler 4 Sew Along 2018:
  • Woche 1: PopUp Tasche – die eigentlich leichte, aber irgendwie nicht so mein Schnitt
  • Woche 2: Ruckzuck Tasche – toller Schnitt, wirklich schnell genäht, einer meiner Favoriten
  • Woche 3: RollUp Tasche – falsche Materialwahl, sieht aber irgendwie doch toll aus =)
  • Woche 4: Carrybag Tasche – in kleinerer Version (70%) – die wird verschenkt
  • Woche 5: Herzmuschel Tasche – sehr bunt, irgendwie ist der Funke nicht übergesprungen
  • Woche 6: Männer Sache Tasche – schlicht, perfekt für meinen Mann, einer meiner Favoriten
  • Woche 7: Hüfttasche – pastellig, rosa aus Kunstleder – meine neue Lieblingstasche
  • Woche 8: Alltagsheldin – gelb, schwarz und bärig… toller Schnitt
  • Woche 9: Edelshopper – englischer Landhausstil, überraschend anders – gefällt mir aber
  • Woche 10: Jetset Tasche – Color Blocking extrem =) – mein absoluter Liebling #heart#

Eine PopUp Tasche - Mein 1. Beitrag zum Farbenmix - Taschenspieler - 4 - Sew Along

Materialien für PopUp Tasche – Taschenspieler 4 – Farbenmix:

* = Affiliate oder Werbe Link (Links die nicht mit * versehen sind verweisen auf persönliche Webseitenempfehlungen. Dies können auch Webshops etc. sein. Aber ich erhalte in diesem Fall keine Vergütung oder Ähnliches.).

15 thoughts on “Eine PopUp Tasche – Mein 1. Beitrag zum Farbenmix – Taschenspieler – 4 – Sew Along

  1. Ich bin auch kein Pop-Up-Taschen-Mensch. Ich dachte auch, dass die Tasche doch schnell genäht ist und dann ist so viel schief gegangen….zerbrochene Nadeln…Lieblingsstoffe in der Mülltonne gelandet…nee…die Tasche kommt mir auch nicht mehr unter die Nadel. Aber es tut gut zu lesen, dass andere auch von PopUp-Fluch betroffen sind

    1. Oh, es hat also auch noch andere erwischt =). Lieblingsstoff in der Mülltonne klingt auch ziemlich doof. Nun mein Schnittmuster ist gleich nach dem Nähen im Papierkorb verschwunden. Das mach ich sonst nie.

      Ganz liebe Grüße
      Christiane

  2. Danke für die vielen Lacher nach diesem total gebrauchten Tag heute. Zwei Hosen sind echt ne amtliche Bilanz für eine so kleine, unschuldig wirkende Tasche, und dein Text ist klasse. Ja, das Gezubbel macht mich auch ein bißchen jeck, aber ich liebe sie, die Popup. Auch hier war Gesine mit ihrer Parade Schuld, ich mußte einfach auch welche haben. Und meine erste wird die Heimat für meine ganzen Patchworkutensilien, ich hab nämlich keinen festen Nähplatz und muß meinen Kram immer vor acht Kinderhänden in Sicherheit bringen. Mehr Stand hab ich bei den Stoffen durch Vlieseline, bzw. „the famous Bodenwischtuch“ erreicht. So bleiben sie leidlich stehen.

    Ganz liebe Grüße
    Arlette

    1. Ich überlege gerade ob ich sie für meine Knopfsammlung verwende. Weil da kram ich momentan immer in einer viel zu kleinen Tasche, bzw. ein Teil ist sortiert in einem kleinen Kasten. Aber eigentlich durchwühle ich immer alle Knöpfe bevor ich mich entscheide und von daher könnten die auch alle in eine größere Rumkramtasche umziehen. In den kleinen Sortierkasten könnten dann all die Utensilien fürs Tasche nähen Platz finden. Die werden hier irgendwie immer mehr. Schlimm wenn man erst einmal Feuer beim Taschenähen gefangen hat =). Meine ganzen Patchwork Utensilien hab ich übrigens in einer Fünffach – Tasche. So kann ich sie auch immer wegräumen oder zum Handnähen mit nehmen. Auch ich hab hier seid Anfang 2017 keinen festen Nähplatz. Hab mein Nähzimmer für die Kinder her gegeben. Was macht man nicht alles für die Kids. Seitdem muss meistens der Wohnzimmertisch herhalten.

      Noch mal ganz liebe Grüße zurück und ich muss mal einfach los werden, dass ich deinen Namen wunderschön finde =).
      Christiane

  3. Oh je… was für ein Tag… ich muss sagen ich mag die PopUp sehr gerne aber nur wenn der Stoff genug stand hat .. sonst macht das kein Spaß .. eine von meinen beiden hat mir auch nicht genug Stand lg emma

    1. Eigentlich ist der Stoff ja recht stabil, aber vielleicht hätte ich doch sowas wie Kunstleder oder so nutzen sollen. Aber es kommen ja zum Glück noch viel, viel mehr Taschen im Sew Along ^^:, da kann man eh nicht alle gleich lieben. Ganz lieben Dank für dein liebes Kommentar.

      Liebe Grüße
      Christiane

    1. Tatsächlich bist du nicht die Erste die mir da zustimmt. Aber ich finde das darf auch ruhig so sein. Geschmäcker sind halt verschieden. Und viele Andere lieben den Schnitt ja total.
      Danke für dein liebes Kommentar =D.
      Christiane

  4. Deine Popuptasche gefällt mir sehr gut. Aber die Geschichte die du zu erzählen hattest entlockte mir so manchen herzhaften Lacher. Einfach herzerfrischend.

  5. uiiii … ich mag rumzuppeln auch nicht … aber ich finde deine Popup sooo schön. Der beschichtete Stoff ist traumhaft frühlingsfrisch. Mir gefällt sie unheimlich gut :)
    lieben Gruß Joanna

    1. Und ich weiß nicht mal mehr so richtig, wo ich den Stoff her habe. Ich vermute fast aus Celle. Bin mir aber total unsicher. Und danke für dein super, liebes Kommentar.

      Liebe Grüße
      Christiane

    1. Ein besseres Kompliment konntest du mir eigentlich nicht machen =). Und ich hab das auch alles mit Humor genommen. Meine Kinder sind sogar auf den „Zug“ aufgesprungen. Alles was irgendwie schief lief am Montag lag an der Tasche ;D.

      Ganz liebe Grüße
      Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.