Nähen, Sticken und Co.

It´s Panda time =D – wie die Mama so der Sohn

…eines meiner ersten Nähprojekte? Ein Pandakostüm =). Damals war ich total stolz darauf, aber inzwischen denke ich nur: Oh my gosh =P. Nicht nur das ich es aus Pannesamt genäht hatte und ich es bei 30°C tragen musste… nein ich reagierte auch noch hoch allergisch darauf und bekam überall Ausschlag… und von der nähtechnischen Umsetzung… nun darüber reden wir lieber nicht ^^:coolpandas6
Anders ist es zum Glück bei dieser „Panda“ Umsetzung. Da wäre zum einen der viel, viel bessere Stoff. Funky Panda von Hamburger Liebe ist wirklich ein Traum… ähm ich meinte natürlich, der ist wirklich cool =D.
coolpandas2So cool jedenfalls, dass dieser „Coolness“ sogar meine Jungs zustimmten. Besonders meinem Mittlerer gefiel der Stoff, als absoluter „Bär“ Fan auch leicht verständlich. Klar das ich dann auch gerade ihm etwas daraus genäht habe.

coolpandas5Zum Anderen ist dies Kapuzenshirt auch viel besser vernäht als das Pandakostüm. Nicht zu vergleichen mit einem meiner ersten Nähversuche. Was ja auch ganz gut ist, denn dies Shirt soll natürlich nicht als Kostüm getragen werden, sondern mehrfach im kommenden Herbst/Winter.
coolpandas1Wie eigentlich inzwischen bei all meinen Kapuzenshirts bekam auch dieses eine einseitige Tasche. Durch die Nähte auf dem schwarzen Jersey der Tasche habe ich versuch die Dreiecke des Stoffes aufzugreifen.
coolpandas3Auch die Ärmel wurden wieder unterschiedlich gestaltet. Asymmetrie rulez =).
coolpandas7
Beim Übertragen des Schnittmusters hab ich diesmal auf Butterbrotpapier zurück gegriffen. Und ich muss sagen: Top! Der Schnitt ist viel einfacher zu übertragen. Und auch meine Befürchtung das beim Feststecken auf dem Stoff das Papier schneller reißt als normales Papier, hat sich zum Glück nicht bewahrheitet.
coolpandas8Ich glaube ich werde in Zukunft öfters auf Butterbrotpapier zurückgreifen. Wahrscheinlich schon am Wochenende.
coolpandas9
Denn da bin ich, wie viele andere Näherin, auf dem Lillestoff Nähfestival. Unter anderem soll da ein weiteres Kapuzenshirt entstehen ^^;… aus dem gleichen Schnitt.
coolpandas10

Materialien:

  • Schnittmuster: Dinosaur aus der Ottobre 3/2014
  • Stoffe: Funky Panda Sommersweat von Hamburger Liebe, Bündchen und schwarzer Jersey aus meinem Stofffundus.
  • Hashtags: #shirt #ottobre #lilleluett #nähen #kapuzenshirt #nähenmachtglücklich #panda #funkypanda #hamburgerliebe
  • Verlinkt bei Kiddikram & Made4Boys

*Affiliate Link (Links die nicht mit * versehen sind verweisen auf persönliche Webseitenempfehlungen. Dies können auch Webshops etc. sein. Aber ich erhalte in diesem Fall keine Vergütung oder Ähnliches.)

6 thoughts on “It´s Panda time =D – wie die Mama so der Sohn

  1. Jaaa, der ist richtig cool geworden! Was für eine tolle Idee mit der Dreieckstasche und die orangen Bündchen knallen so schön zum schwarzen Stoff :)
    Ich denke, wenn man ein bisschen sucht, dann findet man auch schöne Stoffe für Jungs, die auch der Mama gefallen :D
    LIebe Grüße, Christine

    1. Danke für dein liebes Kommentar. Ja das stimmt wohl =D. Es gibt schon Stöffchen die Beiden gefallen… Kind und Mama ^^; Wobei es bei Mädchen merklich einfacher ist.

      Liebe Grüße
      Christiane

  2. Hallo. Gefällt mir gut. Pandabär wartet noch auf das Vernähen – allerdings kombiniere ich mit rot…. Es soll auch ein Sweatie werden… Schnitt steht noch nicht fest. Assymetrie gefällt mir. Danke für die Inspiration. Zufrieden mit der Qualität? Ich war manches Mal enrtäuscht, dass die HHL-Stoffe von Hilco doch in der Wäsche litten… popeline Mandals ganz stark… zurück… noch eines. Ich verwende zum Schnittmuster erstellen/kopieren Malerfolie. Due ‚dickste‘ Qualität aus dem Baumarjt oft besser als Burda jedoch wesentlich günstiger. Reisst nicht, Muster ist zu sehen… permanenter Folienstift und los geht es. Liebe Grüsse

    1. Danke für dein liebes Kommentar. Ich hab ja für die Bündchen orange genommen (also den Ton der Kopfhörer) und kann mir gut vorstellen das eine Kombi in den Farbton echt super aussieht =).
      Die Qualität macht bisher keinen schlechten Eindruck, mal sehen wie es nach ein paar Wäschen ist (bisher wurde er nur 2 mal gewaschen)… meistens hab ich mit diesen kleinen Wusseln irgendwann zu kämpfen, was die schönen Stoffe etwas vom guten Aussehen nimmt. Wobei das bisher mehr bei Eigenproduktionen von anderen Firmen passiert ist…
      Das mit der Folie hab ich auch schon mal überlegt. Nur lege ich die Schnittmuster am Ende gerne zusammen, was mit Folie etwas schwieriger möglich ist. Aber vielleicht sollte ich es auch mal ausprobieren.

      Ganz liebe Grüße
      Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.