Nähen, Sticken und Co.

Das erste Kleidungsstück – eine Tunika – nur für mich =) – Yappadabbaduu

Endlich habe ich mal was Tragbares (von einem Loop mal abgesehen) für mich genäht. Entstanden ist diese Tunika nach dem Schnittmuster von Alles für Selbermacher: Selbermacher Tunika Fanni Stitch. Dieses SM ist kostenlos…Yeah! Leider hatte ich beim Ausdrucken und Zusammenkleben so meine Problemchen. Warum muss jedes Schnittmuster auch anders zusammengebastelt werden jaja… das Leiden einer Hobbynäherin.

Aber wenn man irgendwann alles Zusammengeschustert hat (ich habe es den einen Abend wirklich aufgegeben und erst am nächsten Morgen weiter gemacht), dann hat man eine wunderbare Grundlage, um eine tolle Tunika zu zaubern. Das Schnittmuster selbst kommt ohne Nähanleitung daher, aber man kann bei „Pech & Schwefel“ eine Kurzanleitung finden.

Das erste Kleidungsstück - eine Tunika - nur für mich =) - Yappadabbaduu

Beim Kragen habe ich mich von Google inspirieren lassen. Eigentlich war meine Idee gewesen einen hochgeschlossenen, in Wellen fallenden an diese Tunika zu nähen, aber wie es oft so ist, es kommt dann doch anders als geplant. Beim Durchstöbern der Google Ergebnisse bin ich auf einen überstehenden Kragen gestossen und war sofort davon fasziniert. Zusammen mit 2 Kam Snaps ist der Kragen nun sehr wandelbar und eigentlich das Beste an der ganzen Tunika. Offen, geschlossen, halb geschlossen… Alles ist möglich.

Das erste Kleidungsstück - eine Tunika - nur für mich =) - Yappadabbaduu

Man kann die Tunika ohne „Band“ oder mit „Band tragen. Ich mag eigentlich beides. War ehrlich gesagt sogar sehr positiv überrascht über die Paßform. Hatte es nicht SOO gut erwartet, da ich nicht den perfekter Körper mitbringe ^^: Meine Taille ist ok, meine Oberweite ist dank der 3 Kinder etwas sagen wir „ausgeprägter“ (auch wenn man es hier vielleicht nicht so sieht) und so ein paar Pfündchen von der Schwangerschaft habe ich auch noch immer über und werde sie wohl auch nicht mehr los. Kann damit aber sehr gut leben (weiß ja wem ich sie zu verdanken habe *smile*).

Das erste Kleidungsstück - eine Tunika - nur für mich =) - Yappadabbaduu

Wo ich mir aber noch nicht ganz sicher bin: die Ärmel. Zum einem ist das Gelb dann doch kräftiger als erwartet (Beim Zuschneiden sah das eigentlich sehr gut aus, aber dann Tragend ist es doch sehr auffällig) und zum Anderen bin ich mir nicht sicher ob Trichterärmel was für mich sind. Eventuell werde ich daher noch ein Bündchen annähen… dann vielleicht eher aus einem dunkleren Stoff um das Gelb etwas zu „ernüchtern“. Aber wie gesagt, so ganz bin ich mir da noch nicht sicher. Eigentlich mag ich es farbenfroh…

Das erste Kleidungsstück - eine Tunika - nur für mich =) - Yappadabbaduu

Das schwarze Jerseyband war übrigens nur eines was ich hier rumliegen hatte. Eventuell mache ich mir nochmals eines in türkis fertig. Mal schauen.

Das erste Kleidungsstück - eine Tunika - nur für mich =) - Yappadabbaduu

Auch hinten sitzt es eigentlich sehr gut. Der Schulterbereich hätte etwas kürzer sein können, aber es ist nicht so extrem, das es beim Tragen irgendwie negativ auffällt. Ich mag meine Rückenansicht auf jedenfall ^^:

Das erste Kleidungsstück - eine Tunika - nur für mich =) - Yappadabbaduu

Und hier nochmals ein Kragenbild, wieder ist der Kragen anders als auf den Bildern oben. Geschlossen mit beiden Kam Snaps (die sich farblich echt gut verstecken… na wer hat Beide gefunden ^^?)

Natürlich geht mein erstes Kleidungsstück zum „Rumsen“ =). Achja der Vogelstoff stamm von Lillestoff ^^: und ich finde das man diesesn auch gut als Erwachsener tragen kann.

8 thoughts on “Das erste Kleidungsstück – eine Tunika – nur für mich =) – Yappadabbaduu

  1. Hallo,
    ich will auch die Tunika nähen. Hab aber keine Maßtabelle gesehen…
    Hast du deine Kaufgröße genäht und wie fällt sie aus?
    Deine Tnika sieht toll aus und mit den neuen Ärmeln noch toller.
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    1. Also seit den Schwangerschaften habe ich so eine komische Größe und war mir daher nicht sicher ob ich 38 oder 40 zuschneiden soll. Habe dann die Mitte gewählt =). Im Nachhinein würde ich sagen das eine 38 wohl voll ausreicht. Hatte halt echt Angst wegen meiner „Oberweite“, aber dank Jersey anscheinend alles kein Problem. Meine Nächste werde ich mal ganz genau in 38 nähen =).

      Schönen Abend noch
      Christiane

  2. Hallo Christiane,
    der Schnitt sieht gut aus. Bis auf die Ärmel. Ich finde solche Ärmel unpraktisch, die hängen immer irgendwo drin. Suppe oder so ;-) Den gemusterten Stoff finde ich auch sehr schön. Die Kragenidee kommt bei einem unifarbenen Stoff bestimmt noch besser zur Geltung.
    Herzliche Grüße,
    Elke

    1. Ja genau das mit der Suppe dachte ich dann auch irgendwann… Mhm ich werde echt nochmal schauen. Vielleicht mache ich auch einfach ein Kurzarmshirt daraus =). Danke für dein liebes Kommentar! Bis bald in Berlin.

      Christiane

  3. Ich find das Shirt gut, d
    ie Farbe der Ärmel ist ja auch im Stoff,
    oder sieht das auf den Bildern nicht so aus?
    Ärmel mag ich auch lieber gerade,
    du kannst ja einfach nochmal gerade drübernähen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    1. Die Farbe der Ärmel ist etwas kräftiger als die Farbe im Muster. Gehört aber zur gleichen Farbgruppe würde ich sagen =). Habs eben mit Strickjacke getragen (ich liebe Strickjacken) und da sieht es dann nur noch toll aus. Von daher wird es so bleiben. Danke für dein liebes Kommentar.

      Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert