Mauz – Mauz – Mauz

Irgendwie stand unsere letzte Woche unter einem sehr katzenlastigen Stern. Im positiven, wie leider auch im negativen Sinne.

Da war zum einem, die sehr traurige Geschichte mit unserer einen Katze, die wie leider – aufgrund von Krankheit – ziemlich plötzlich einschläfern lassen mussten. Wir wussten schon vorher das dieser Zeitpunkt kommen würde, da sie an Blutarmut litt, aber das sie über Nacht so extrem abbauen würde, dass hatte niemand vorher geahnt.

Beim „Beulenpilze“ Shooting zu meinem letzten Beitrag war sie noch mit ins Bild gehuscht:

pompongumba1-8Und nicht mal 24h später mussten wir die schwere Entscheidung für das Einschläfern treffen. Besonders für die Kinder war das nicht leicht. Da wir diesen Sommer doch auch schon meinen Opa verloren hatten. Aber wie schon bei seiner Beerdigung haben die Kinder am Ende Seifenblasen gen Himmel geschickt.

katzenkissen1Zum Anderen war noch letzten Samstag Stoffeinkauf angesagt und mein Mittlerer wollte mich unbedingt begleiten. Er möchte auch nähen. „Ein Kissen“, meinte er.  Als Nähmama freut man sich natürlich über so viel „Näh“elan und daher durfte er sich dann auch einen Stoff im Stoffladen aussuchen, mit dem er sein erstes Nähprojekt nähen wollte.
katzenkissen4Eigentlich wollte er ja einen Stoff mit Hunden, den jedoch konnte der „Stoffdealer“ nicht anbieten. Glücklicherweise nahm mein Sohn das aber nicht so schwer und entschied sich dann ziemlich schnell für einen Katzen-Jersey. Meine Wahl wäre es nicht gewesen, aber das war ja gar nicht ein Entscheidungsgrund für Kaufen oder Nichtkaufen.katzenkissen5
„Weißt du Mama, eigentlich ist das sogar gut“, sagte mir mein Sohn dann auf der Heimfahrt. „So denk ich immer noch an Pipsi und wir haben wieder ein paar mehr Katzen im Haus.“ „Stimmt“, erwiderte ich (und musste arg aufpassen das ich nicht losschniefte): „Und Piccola ist nicht so allein. Du musst nur aufpassen das sie es dir am Ende nicht streitig macht und immer damit kuscheln will.“katzenkissen6Auf sein Kissen sind er und ich mächtig stolz! Auch wenn ich natürlich bei der Stoffführung etwas mitgeholfen habe. Aber er hat alles selbst gemacht, selbst das Zuschneiden. Und das mit 6 Jahren! Und wenn ich ganz, ganz ehrlich sein soll… obwohl ich den Stoff nicht gewählt hätte, das Ergebnis hat echt was ^^:. Mir persönlich gefällt ja am besten die Grumpy-Cat *lach*.

Materialien:

  • Schnittmuster: Eigenes =). Naja man braucht ja nicht sehr viel dafür =P.
  • Stoffe: Baumwolljersey mit Digitaldruck Cats
  • Hashtags: #katze #katzen #lilleluett #nähenmitkindern #nähen #kissen #kuschelkissen
  • Verlinkt bei Kiddikram

*Affiliate Link (Links die nicht mit * versehen sind verweisen auf persönliche Webseitenempfehlungen. Dies können auch Webshops etc. sein. Aber ich erhalte in diesem Fall keine Vergütung oder Ähnliches.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.